AUS- UND WEITERBILDUNGEN


Details hier herunterladen

 

Kurs 1

Für Fachpersonen, jeweils vormittags 08.30-12.00 Uhr

 

Kurs 2

Für betreuende Angehörige, Betroffene, Freiwillige und Fachpersonen, jeweils nachmittags 14.00-17.30 Uhr

 

Kosten:

CHF 120.- (Ermässigungen siehe unten)

Flyer zum Herunterladen und Ausdrucken hier

 

Markus Proske ist Demenzberater und Humortherapeut mit über 20 Jahren praktischer Erfahrung. Mehr zu seiner Arbeit: www.demenz-Kompetenz.info

 

 

Anmeldeformular bitte vollständig ausfüllen:

Sie werden in Kürze eine elektronische Rechnung erhalten. Wir bitten um Zahlung vor Kursbeginn)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Kommunikation gelingt, kann Beziehung wachsen und für alle entlastend wirken.

 

Jeder Mensch möchte gehört, verstanden werden und sich angenommen fühlen.


Menschen mit Einschränkungen können nur begrenzt für das eigene Wohlbefinden und die damit eigene gute Lebensqualität sorgen. Sie brauchen Unterstützung von den Menschen, die sie begleiten. Die Beziehungsgestaltung in Pflegeeinrichtungen und auch im häuslichen Umfeld verlangt ein hohes Mass an Sensibilität.


„Selber Persönlichkeit sein“ - der Austausch mit Menschen, sich einer Gruppe zugehörig fühlen und die Anerkennung der eigenen Geschichte - führen zu einer höheren Lebensqualität der Betroffenen. Fachmann Markus Proskes will dafür sensibilisieren. Wichtig ist ihm dabei, dass „Wissen“ die zentrale Basis ist. Denn „Wissen hilft Pflegen“. Dann können die Menschen im Umfeld bestehende und fortschreitende Einschränkungen verstehen, Verhaltensweisen besser einordnen und Prozesse respektvoll, wertschätzend und für beide Seiten entlastend begleiten.


Perspektivenwechsel können dabei helfen. Beziehung darf sich verändern und wachsen, wenn es gelingt, die eigene Aufmerksamkeit weniger auf Defizite zu lenken, sondern viel mehr Ressourcen wahrzunehmen und zu stärken.


Stärken stärken ist deutlich nachhaltiger und wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Miteinander leben, füreinander sorgen heißt einander mitunter jeden Tag neu zu verstehen – gerade dann, wenn kognitive Einschränkungen zunehmen und Verhalten sich ändern.


ICH WEISS, WIE DU DICH FÜHLST. DENN MIR GEHT ES GLEICH.

Workshop für Young Carers - Junge betreuende Angehörige

  • Fühlst Du Dich manchmal überfordert, alleine gelassen, niedergeschlagen, müde, beunruhigt?
  • Dann ist dieses Projekt etwas für Dich!
  • Triff Dich mit Gleichaltrigen, die in einer ähnlichen Situation sind.
  • Tausche Erfahrungen aus und finde Hilfe.

Mehr für und über Young Carer hier


FRONTOTEMPORALE DEMENZ

Schulungswochenende für Angehörige

am 20.-21. Nov. 2020

Demenz hat viele Gesichter, eines davon ist die Frontotemporale Demenz. Im Vordergrund der Symptomatik stehen die Veränderungen der Persönlichkeit und des Verhaltens. Stimmungsschwankungen und impulsive Verhaltensweisen belasten sowohl die Erkrankten als auch die Angehörigen. Der zweitägige Kurs soll Angehörigen helfen, mit den krankheitsbedingten Herausforderungen besser umzugehen. Mehr auch hier

 

Mehr zu Demenz in der Schweiz:
Die Zahl der in der Schweiz lebenden Menschen mit Demenz steigt ständig, weil die Leute immer älter werden und das Erkrankungsrisiko mit zunehmendem Alter steigt. Rund 8 Prozent der über 65-jährigen erkranken an Demenz.
Zudem sind es rund 7400 Menschen, die vor dem 65. Lebensjahr erkranken, was rund 6 Prozent aller Menschen mit Demenz entspricht. In der Schweiz leiden über 2’500 Personen an einer Frontotemporalen Demenz.


DIE MARTE MEO METHODE

 

In Kürze das Wichtigste:

Bei CURVITA können internationale Zertifikate als Marte Meo Practitioner / Marte Meo Therapist / Marte Meo Colleague Trainer / Marte Meo Supervisor erworben werden.


Als Grundlage dient das Buch "Die Marte Meo Methode - Ein bildbasiertes Konzept unterstützender Kommunikation für Pflegeinteraktionen" von Claudia Berther und Therese Niklaus Loosli, Verlag Hogrefe 2015

Die Ausbildung:

Alle sind willkommen! Angehörige, Eltern, Betreuende,  Fachpersonen, Lehrkräfte, TherapeutInnen, Leitende, Lernende, freiwillige Helfende...


Jeder Kurstag wird auf der jeweiligen Ausbildungsebene angerechnet. Es können auch einzelne Tage gebucht werden.

Hier geht es zu mehr Details zur Ausbildung und zur Anmeldung


Learn & Care: Gratis -Angebot für freiwillige Helfer und Angehörige von alten Menschen während der Corona-Pandemie

 

Wollen Sie als freiwillige Hilfsperson oder als pflegende Angehörige mehr wissen über die wichtigsten Themen bei der Betreuung und Pflege von alten Menschen?

Hier finden sie 14 professionell gestaltete E-Learning-Module aus der Ausbildung zum Beruf Pflegehelfer/in. Diese Module werden von der Firma Eskamedia AG mindestens bis Ende Juni 2020 unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Erfahren Sie hier mehr zu diesem Engagement.


Im Video-Portal von Selpers - GESUNDES LERNEN  kann man diverse nützliche und interessante Vorträge, Trainings, Sprechstunden und Informationen zu wichtigen Gesundheitsthemen kostenlos und mit sozialer Distanz ansehen.  Weitere wertvolle Online-Videos zum Anschauen


Unterstützung für Angehörige von KrebspatientInnen

 

Die Selbsthilfegruppe Pankreaskarzinom hat  zusammen mit dem Expertenteam der Patientenplattform selpers.com und Psychologin Mag. Manuela Lang ein einzigartiges Projekt zur Entlastung von Angehörigen erstellt.

 

Der kostenlose Online-Coach Break4You unterstützt Angehörige von KrebspatientInnen dabei, ohne großen Zeitaufwand die tägliche Belastung ein wenig zu reduzieren und die persönliche Lebensqualität zu verbessern. Insgesamt sechs Wochen lang erhalten Angehörige praktische Unterstützung und Übungen für mehr Lebensqualität. Begleitvideos von Psychologin Mag. Manuela Lang ergänzen das wöchentliche Thema.

 

Hier geht es direkt zum Online-Coach